Welche Möglichkeiten gibt es? Mieterin belästigt Hausbewohner

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
Maria2012
Beiträge: 10
Registriert: 19.12.2019, 16:34

Welche Möglichkeiten gibt es? Mieterin belästigt Hausbewohner

Beitrag von Maria2012 » 18.11.2020, 20:33

Eine Mieterin, sehr starke Raucherin und ungepflegte Erscheinung, lüftet täglich 2-3 mal ihre Wohnung durch ihre geöffnete Wohnungstüre in den Hausflur des Miethauses. Dadurch verraucht der gesamte Flur, Dachboden, Kellerräume, Wäscheaufhängraum, etc. Ebenso hängen der Kochdunst und Wc-Düfte dieser Person mittlerweile im Haus fest.
Beim Öffnen der eigenen Wohnungstüre gelangt dieser Gestank auch in die Wohnungen der übrigen Mieter. Das ist keine Wohnqualität mehr sondern mittlerweile extreme Belastung! Vor allem für die Nichtraucher!

Ihre Begründung für das Lüften in den Gang: die anderen Mieter würden illegal Holz und Gasöfen in ihren Wohnungen betreiben und alle anderen Mieter wollten sie dadurch vergiften. In ihrer Wohnung stinke es nach Hausbrand und Gas und sie lüfte in den Flur, wann es ihr passe! (Es gibt in keiner der Wohnungen einen Ofen zum Heizen. Weder Holz-, noch Gasofen!!! Der Wohnblock wird durch eine Pelletsheizung im Keller \Solar am Dach beheizt.)
Die Mieterin ist ca 65/66 Jahre alt.

Intervention durch Vermieter(Wohnbaugesellschaft) brachte keinen Erfolg. Bezüglich Lüften steht dezitiert nichts in der Hausordnung.
Der Vermieter ließ ihre Wohnung durch Rauchfangkehrer und Fachfirma prüfen. Es liegt kein Mangel vor! Es konnte nichts festgestellt werden.
Der Vormieter dieser Wohnung gibt an, niemals dergleichen Hausbrandgerüche festgestellt zu haben.

Weder gutes Zureden durch andere Mieter, noch Mitarbeiter der Volkshilfe und Vermieter/Gesellschaft konnten eine Besserung erreichen.

Nach Recherche wurde festgestellt, dass besagte Mieterin in den 2 vorhergehenden Wohnungen, welche sie bewohnte, ebenso mit der gleichen Art die übrigen Hausbewohner belästigte!

Welche Möglichkeiten haben nun die betroffenen Mieter?

Gibt es irgendeine Option dieser Belästigung Einhalt zu gebieten?

Oder ist die einzige Möglichkeit selbst auszuziehen aus dem Haus?



Schizopremium
Beiträge: 24
Registriert: 31.12.2018, 08:49

Re: Welche Möglichkeiten gibt es? Mieterin belästigt Hausbewohner

Beitrag von Schizopremium » 18.11.2020, 21:20

Ich habe einen ähnlichen Fall vorliegen und kann Dir aus Erfahrung nur folgenden Rat geben:

- Dokumentiere Zeitpunkt und Dauer der Belästigung, - führe ein Protokoll
- nimm wenn möglich andere Nachbarn mit ins Boot
- wende Dich am den Vermieter und drohe unter Fristsetzung eine Mietminderung an

Harte Kante zu zeigen kostet in solchen Fällen immens viel Kraft, aber klein bei geben hilft hier noch weniger!

alles2
Beiträge: 947
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Welche Möglichkeiten gibt es? Mieterin belästigt Hausbewohner

Beitrag von alles2 » 18.11.2020, 22:10

Sämtliche Möglichkeiten wurden hier bereits eingehend erörtert. Nur mit dem Unterschied, dass es sich um Lärmemission statt Geruchsemission handelt. Daher bleibt es vom Prinzip her dasselbe:

https://forum.jusline.at/viewtopic.php?t=16443
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 12 Gäste