Android Abofallen,400€ Kosten,laut 3 Hotline mehr als 1000 Leute betroffen,und niemand macht etwas!Sammelklage?

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
Amoon1
Beiträge: 92
Registriert: 16.06.2020, 10:51

Android Abofallen,400€ Kosten,laut 3 Hotline mehr als 1000 Leute betroffen,und niemand macht etwas!Sammelklage?

Beitrag von Amoon1 » 23.10.2020, 19:58

Hallo!
Im,lezten Jahr,bekam,meine Schwester,von Ihrem Mobilfunkanbieter 3,
insgesamt 4 Abo Abbuchungen,von gesamt 400€,pro 100€ pro Monat!
Android Abofall!
100€,da sie sich nicht darüm kümmerte,mit der ganzen Thematik,nicht vertraut,informierte sie mich erst,als die Einspruchfrist schon abgelaufen war!

die Thematik ist immer dieselbe ,irgendeine meistens maniupulierte Android Webseite,aktiviert durch eine Klick,auf eine präparierten Link,die Abofalle im Hintergrund!,durch das veraltete und leider immer noch genutzte Warp Protokoll !,wird dieser Betrag dann über die Monatsrechnung des Mobilfunkanbieters eingezogen!
offenbar,scheint es leider noch keine klare,und gesetzliche Regelegung zu geben,die die "Zahlungsdienstleister!.bei derartigem Betrug mit in die Zahlungspflicht nimmt!
auf der Rechnung selbst,wurde nicht mal,der Name,dieser besagte Firma von 3 aufgeführt,der die Kosten verursacht hat,ich habe dann im Namen,Schwester angerufen,zuerst wollte man mir keine Auskunft geben,nach langem hinundher,sagte man mir,die Firma,die die Kosten verursacht hat,hat Ihren Sitz in Hongkong!!,

nätürlich ,könne man die weiteren Abbuchungen stornieren!,weiters hies es dann auch noch an der 3 Hotline,ja diese Masche sei bekannt,wir haben über 1000 Beschwerden,betroffener Kunden,die auch solch Hohe Rechnungen,von dieser Firma bekommen hätten,mit dieser Aussage ,war für 3 der Fall beeendet!,unternomen,bzw das Vertragsverhältnis,mit diesem dubiosen Anbieter,aus Hongkong nicht beendet !
ich suche,nun weitere Betroffene in Österreich ,die Intresse an einer Sammelklage hätten,über einen Prozessfinnzierer,die ähnlich hohe Summen,über Abofallen,bereits in der Vergangenheit bezahlt haben !
wir brauchen,mindestens 500 Leute,damit dieser Fall,für einen Prozessfinanzierer überhaupt intersannt ist!
so,die Auskunft,als ich eine angerufen habe !
das besonders prikäre,Drei weiss von der Straftat,eines ohne Zustimmung,des Mobilfunkanschluss inhabers,erfolgten Vertrages und unternimmt,selbst bei tausenden Fällen nichts!
der Betrug geht munter weiter! tagtäglich!
und die jenigen,die ihn,vom Ausland aus inszinieren,machen damit ein Millionengeschäft,bei der Rtr
Regulierungsbehörde für Komunikation
,sind diese Fälle auch bekannt,unternommen,wie in Deutschland,wo ein Kunde,neurdings,einer nicht autorisierten Abbuchung,über die Rechnung zustiimmen muß,bevor diese abgebucht werden,kann,wie ich in einem Telekomunikationsmagazin gelesen habe,wird bei uns nichts ,man spricht dann nur von einer sogenannten Streitschlichtung,wo ein paar Zettel mit Anbieter Kunde und Mobilfunkanbieter hinundhergeschickt werden,und auser viel Zeitaufwand aus rechtlicher Sicht,rein überhaupt nichts pasiert !

.weiters bedenklich ist,das die Mobilfunkanbieter,einem keine Auskunft darüber geben,wie diese "Verträge"wo die Mobilfunkanbieter natürlich Ihren Teil,damit mitverdienen,überhaupt zustande kommen,ausländische Firmen,egal wo die auf der Welt sitzen,können,sich also irgendwie ,bei diesem >Rechnungseinzugsystem anmelden,und Website Programierer anheuern,die eben diese manipulierten Android Webseiten erstellt,und somit die weltweite Automatische Abofalle in Gang setzen !
dieser Unfug muß endlich aufhören!!
es wird nicht offengelegt,wie der Vorgang ist,wie man sich bei diesem System,um über eine Telefonrechnung Gebühren,einzuziehen überhaupt anmeldet ,versprochene Rückrufe,seitens,der Mobilfunkanbieter ,um diese Frage zu klären,bleiben unbeantwortet !,Mitarbeiter stellen sich ahnungslos!

wieviel Prozessfinanzierer gibt es in Österreich,die an diesem Fall Intresse hätten?
wie ist der genau Ablauf ,einer Prozessfinanzierung?

ein weiteres Detail,bei Schwesters altem Vertrag waren all diese Abbuchungen und Mehrwertdienste gesperrt,nach einem Vertragswechsel,sind bei Drei,ohne darauf hingewiesen worden zu sein,alle diese gesetzen Sperren wieder rausgefallen!
bei A1,ist es auf Anfrage,nicht so,da wären sie selbst nach einem Vertragswechsel,weiter aktiv !
ob sich,die Mobilfunkanbieter,mit strafbar machen,wenn sie,von diesen täglich stattfindenen nicht autorisierten Abbuchungen Bescheid wissen,und nichts unternehmen,müssen wohl die Gerichte,bzw die Staatsanwaltschaft darüber entscheiden!



alles2
Beiträge: 874
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Android Abofallen,400€ Kosten,laut 3 Hotline mehr als 1000 Leute betroffen,und niemand macht etwas!Sammelklage?

Beitrag von alles2 » 24.10.2020, 03:45

Aha, Prozessfinanzierer. Für sowas lässt sich niemand erblöden. Das sind doch alles unspezifische Angaben, mit denen keiner was anfangen kann. Du redest hier von WAP-Billing. Es mag ja sein, dass man bei gewissen Angeboten nicht ausreichend über Vertragsbedingungen und Preise informiert wurde. Aber dass es überhaupt soweit gekommen ist, ist auch auch auf die Schuld des Handy-Nutzers zurückzuführen. Der ISP ist nicht dafür zuständig, ob ein Vertrag ordentlich zustande gekommen ist. Und wenn jemand so lange braucht, bis sie erkennt, dass da was mit den Rechnungen nicht passt, kann man eine gewisse Leichtsinnigkeit wohl nicht ausschließen. Schließt man einen Vertrag mit einem Telekommunikationsanbieter ab, kann es nie schaden, auch mal einen Blick in die Kundenzone (von Drei) zu werfen. Dort kann man doch einsehen, mit welchem Drittanbieter man ein Abo abgeschlossen hat und ob eine entsprechende Sperre aktiviert ist. Da braucht man nicht die Hotline für jemanden anderen nerven. Wenn es schon daran scheitert, wundert es mich nicht, dass blindlinks auf irgendwelchen Buttons geklickt wurde, ohne auch das Kleingedruckte zu lesen.

Aber solange wir keine konkreten Daten über den Anbieter haben und das Zustandekommen des Abos ein großes Geheimnis bleibt, wird es selbst die "Internet Ombudsstelle" vom Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz schwer haben. Aber vielleicht findet sich hier jemand, der weiterhelfen kann:

https://www.watchlist-internet.at/beratung-hilfe/
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

dany510
Beiträge: 18
Registriert: 23.06.2013, 13:29
Wohnort: Wien

Re: Android Abofallen,400€ Kosten,laut 3 Hotline mehr als 1000 Leute betroffen,und niemand macht etwas!Sammelklage?

Beitrag von dany510 » 28.10.2020, 13:29

Amoon1 schreibt: ein weiteres Detail,bei Schwesters altem Vertrag waren all diese Abbuchungen und Mehrwertdienste gesperrt,nach einem Vertragswechsel,sind bei Drei,ohne darauf hingewiesen worden zu sein,alle diese gesetzen Sperren wieder rausgefallen!


Warum sollte man dich darauf hinweisen? Schon alleine wegen dem Datenschutz kann der neue Provider nicht die gesamten Daten oder Einstellungen deines alten Vertrages sehen. Das muss der Kunde immer selbst alles veranlassen und Haftet auch dafür!

Amoon1
Beiträge: 92
Registriert: 16.06.2020, 10:51

Re: Android Abofallen,400€ Kosten,laut 3 Hotline mehr als 1000 Leute betroffen,und niemand macht etwas!Sammelklage?

Beitrag von Amoon1 » 29.10.2020, 15:40

die alten Sperren,dürften meiner Ansicht nach,nur nach ergolgter Einwilligung des Kunden aufgehoben werden!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 23 Gäste