Covid19 Abstrich beim Baby durchgeführt ohne Einverständnis

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
ChaosDeluxe
Beiträge: 2
Registriert: 10.10.2020, 19:19

Covid19 Abstrich beim Baby durchgeführt ohne Einverständnis

Beitrag von ChaosDeluxe » 10.10.2020, 19:24

Hallo, ich habe vor acht Tagen meine Tochter entbunden und heute bei der Entlassung erfahren dass am Tag der Geburt ein Coronatest an meiner Tochter durchgeführt wurde. Man hat mich darüber nicht informiert, auch nicht gefragt ob ich einverstanden bin.
Ist sowas erlaubt?



alles2
Beiträge: 711
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Covid19 Abstrich beim Baby durchgeführt ohne Einverständnis

Beitrag von alles2 » 11.10.2020, 15:16

Ich kann mir gut vorstellen, dass es da kein Einverständnis des Patienten braucht, weil es um den Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer geht. Angenommen, die Gebärende erklärt sich nicht einverstanden, so dürfte es keinen Unterschied machen. Daher kann man sich den Aufwand gleich ersparen.
Was anderes wäre es, wenn der Abstrich gesundheitliche Risiken beim neugeborenen Kind bergen könnte. Wäre dem so, bedarf es freilich dem Nachkommen der Aufklärungspflicht.

Und bevor die werdende Mutter in den Kreißsaal kommt, muss sie in Corona-Zeiten den Gesundheitscheck der Klinik, der unterschiedlich ausfallen kann, durchlaufen. Auch bei Geburten gelten daher diese strengen Regelungen, die sich je nach den gewonnen Erkenntnissen von Zeit zu Zeit ändern können.
Für die Geburtenhilfe bzw. den Hebammen ist es auch nicht ohne, sich an die Hygienebestimmungen und Sicherheitsmaßnahmen zu halten. Sollte das Thema Dir keine Ruhe lassen, kannst Du Dich bei der "Gesellschaft für Gynäkologie & Geburtshilfe" erkundigen:

https://www.oeggg.at/kontakt/

Eine Möglichkeit wäre auch die Patientenombudsstelle:

https://www.aekwien.at/patientenombudsmann

Abgesehen von den betrieblichen und aktuell erhöhten Schutzmaßnahmen, gibt es einfach noch keine valide Daten, inwiefern der Virus im Mutterleib übertragen werden kann. Ist die Mutter genesen, könnte daher der Säugling noch krank sein. Daher würde ich diese Angelegenheit ganz gelassen sehen, sofern es keine nachhaltige Auswirkungen hat.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

ChaosDeluxe
Beiträge: 2
Registriert: 10.10.2020, 19:19

Re: Covid19 Abstrich beim Baby durchgeführt ohne Einverständnis

Beitrag von ChaosDeluxe » 11.10.2020, 15:52

Viele Dank für die Antwort!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste