Überwachungskamera

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
ginabenji
Beiträge: 8
Registriert: 07.11.2016, 22:51

Überwachungskamera

Beitrag von ginabenji » 21.08.2020, 17:56

Wir haben auf unserer Garage eine Domkamera angebracht zur Überwachung vom Vorplatz und Hauseingang. Unser Nachbar schräg Vis-a-vis, der von der Kamera nicht erfaßt werden kann ( Holzbalken verhindert den Blick in diese Richtung) beschwert sich nach rund 10 Jahren darüber, dass seine Privatsphäre gestört sei. Er verlangt die Demontage, mit der Abdeckung einer Ecke der Kamera ist er nicht zufrieden.
Was kann man dagegen machen? Sein Haus grenzt an die Straßenfront- also auch keine Einsicht in seinen Garten usw.
Danke



alles2
Beiträge: 2751
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Überwachungskamera

Beitrag von alles2 » 22.08.2020, 02:41

Selbst bei Dummies kann der Nachbar vor dem Zivilgericht wegen Beeinträchtigung der Privatsphäre auf Unterlassung klagen (u.a. OGH 6 Ob 6/06k), was bis hin zur Demontage führen kann. Nach 10 Jahren aufzubegehren, mutet schon seltsam an, zumal man sich an den Gegebenheiten gewöhnt haben sollte. Womöglich hat er unlängst etwas aus den Medien aufgeschnappt und möchte es nun auf die Praxistauglichkeit hin testen.

Falls es noch nicht zu spät ist und der Nachbar es Dir abkaufen könnte, versuche es mit dem Vorwand, dass es sich um eine Attrappe handeln würde. Ansonsten könntest mit der Argumentation des Sicherheitsbedürfnisses und dem Schutz des Eigentums auf Verständnis hoffen. Schlaue Sprüche wie "Potentielle Einbrecher sollen es bei den Nachbarn versuchen" wären halt nicht wirklich angebracht. Bringt auch das nichts, weil der Nachbar weiß, was er tut (nachdem er sich erkundigt haben dürfte), gilt es eben daran, sich was Kreatives einfallen zu lassen, wenn man nicht auf Streit aus ist.
Derweil nur stiller Mitleser, da ich gerade von Anwälten schikaniert wurde. Keine Anfragen mehr nach deren Namen und ob Ihr deren Kanzlei auf Google negativ bewerten sollt. Gerne melde ich mich per PN auf Eure Beiträge. Vorher bitte die Forensuche nutzen!

ginabenji
Beiträge: 8
Registriert: 07.11.2016, 22:51

Re: Überwachungskamera

Beitrag von ginabenji » 21.01.2023, 20:21

spät aber doch, danke

alles2
Beiträge: 2751
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Überwachungskamera

Beitrag von alles2 » 21.01.2023, 21:12

Ja, das sind dann eben die Momente, wo man sich als Auskunftsgeber denkt, wozu man sich das angetan hat, wenn es dem Fragesteller eigentlich nicht wirklich interessiert und dieser sich nur wieder meldet, wenn er ein neues Anliegen hat (um das sich dann wer anderer kümmern darf).
Derweil nur stiller Mitleser, da ich gerade von Anwälten schikaniert wurde. Keine Anfragen mehr nach deren Namen und ob Ihr deren Kanzlei auf Google negativ bewerten sollt. Gerne melde ich mich per PN auf Eure Beiträge. Vorher bitte die Forensuche nutzen!

Waldkatzi
Beiträge: 19
Registriert: 19.04.2021, 13:34

Re: Überwachungskamera

Beitrag von Waldkatzi » 22.01.2023, 12:43

ginabenji hat geschrieben:
21.01.2023, 20:21
spät aber doch, danke
...und wie ist es ausgegangen?

Ich hätte versucht, den Nachbarn einzuladen und ihm anhand der Aufnahmen bzw. des Live-Bildes zu demonstrieren, daß die Kamera nichts von seinem Grundeigentum zeigt.

ginabenji
Beiträge: 8
Registriert: 07.11.2016, 22:51

Re: Überwachungskamera

Beitrag von ginabenji » 23.01.2023, 16:52

alles2 hat geschrieben:
21.01.2023, 21:12
Ja, das sind dann eben die Momente, wo man sich als Auskunftsgeber denkt, wozu man sich das angetan hat, wenn es dem Fragesteller eigentlich nicht wirklich interessiert und dieser sich nur wieder meldet, wenn er ein neues Anliegen hat (um das sich dann wer anderer kümmern darf).
#
tut mir sehr leid. Aber ich dachte es kommt eine Verständigung bei einer Antwort. Aber da sich die Angelegenheit erledigt hat, habe ich vergessen, wieder reinzuschauen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste