DHL Mahnung / Inkasso

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
tweety
Beiträge: 2
Registriert: 21.08.2020, 12:47

DHL Mahnung / Inkasso

Beitrag von tweety » 21.08.2020, 12:56

Ich hoffe es kann mir jemand einen Tipp geben.

Ich habe vor ca 3 Monaten eine Sendung aus den USA mit DHL erhalten, bei der Zollgebühren angefallen sind.
Da ich bereits am Vortag darüber per mail informiert wurde, war ich vorbereitet und habe den Zollbetrag beim Zusteller, der kaum deutsch konnte, in bar bezahlt.
Wochen danach hat DHL angefangen mir Mahnungen zuzuschicken, wonach es von mir noch diesen Zollbetrag zu bezahlen gäbe. Ich habe auf jedes dieser Schreiben geantwortet und erklärt den Betrag bereits bei der Zustellung bezahlt zu haben.
Ansonsten hätte ich ja auch das Päckchen gar nicht in die Hand bekommen...
Aber DHL stellt sich dumm oder die verstehen anscheinend die deutsche Sprache nicht mehr.
Auf alle Fälle kam gestern ein Brief von einem Inkassobüro an mich...
Ich weigere mich das nochmal zu bezahlen!
Aber was jetzt tun? Das Inkassobüro ignorieren, weil die wollen die Leute ja eh nur einschüchtern.



alles2
Beiträge: 565
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: DHL Mahnung / Inkasso

Beitrag von alles2 » 22.08.2020, 01:24

Zuerst einmal den Schrieb des Inkassobüros auf Schlüssigkeit überprüfen (steht die Forderung wirklich im Zusammenhang mit Deiner Sendung, gibt es das Büro, ...). Passt alles, kannst Du DHL via Einschreiben kontaktieren, da offensichtlich ein Fehler vorliegt und Du nicht gewillt bist, abermals zu zahlen. Ansonsten würde der Fall an den Rechtsschutz/Rechtsanwalt übergeben und der Verdacht einer Straftat durch den damaligen Boten verfolgt werden.
Es wäre in dem Fall wirklich interessant zu erfahren, was der Bote vermerkt haben könnte. Wer weiß, vielleicht gibt es auf Kosten der Empfänger einen neuen Schmäh (unter den Zustellern), um sich unrechtmäßig zu bereichern.

Inkasso kannst du derweil ignorieren. Und sollte doch ein Gericht bemüht werden, hat man zumindest dort die Gelegenheit, sich zu erklären. Mir ist noch kein Richter untergekommen, der der heimischen Sprache nicht mächtig war.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

tweety
Beiträge: 2
Registriert: 21.08.2020, 12:47

Re: DHL Mahnung / Inkasso

Beitrag von tweety » 22.08.2020, 12:28

Danke dir! Ich werde diese Summer, lächerliche 25 Euro Zoll, bestimmt nicht nochmal zahlen.
Hier geht es ums Prinzip und das ich im Recht bin.
Man kriegt ja auch das Paket gar nicht in die Hand ohne den Zoll beim Zusteller zu bezahlen...also müßten die doch eigentlich auch von selber einsehen einen Fehler gemacht zu haben oder halt der Zusteller hat das eingesteckt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 14 Gäste