Baubewilligung abgelaufen - Konsequenzen?

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
DorisMihokovic
Beiträge: 638
Registriert: 16.04.2007, 16:57

Baubewilligung abgelaufen - Konsequenzen?

Beitrag von DorisMihokovic » 19.08.2002, 19:52

Ich ueberlege, aus einer Konkursmasse ein Reihenhaus zu kaufen. Die Baubewilligung ist jedoch vor ca. 5 Monaten abgelaufen, Benuetzungsbewilligung gibt es noch keine. Kann dieser Umstand zu Problemen fuehren (abgesehen davon, dass es keine WBF gibt)? Wenn ja welche? Was kann man tun? Ich werde jedenfalls versuchen, eine Verlaengerung beim Bauamt zu bekommen.



Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: Baubewilligung abgelaufen - Konsequenzen?

Beitrag von JUSLINE » 20.08.2002, 15:04

Die Rechtsfolgen richten sich nach dem Recht des Bundeslandes, in dem sich die Liegenschaft befindet (zB. BauO, Wohnbauf.) Das Erlöschen der Baubewilligung liegt meist daran, dass entweder nicht innerhalb der gesetzl. vorgeschriebenen Frist zu bauen begonnen wurde oder nicht innerhalb der Fertigstellungsfrist fertiggestellt wurde. Ich bin kein Baurechtler, aber nach allgemeinen Rechtsgrundsätzen können abgelaufene Bewilligungen nicht verlängert, sondern nur neu gewährt werden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], fastwork und 7 Gäste