Fragen Gartenzaun Eigentumswohnung

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
ATsch
Beiträge: 1
Registriert: 29.06.2020, 09:31

Fragen Gartenzaun Eigentumswohnung

Beitrag von ATsch » 29.06.2020, 09:47

Hallo,

wir haben vor ca. 2 Jahren eine Eigentumswohnung mit Garten in Wien gekauft. Links und rechts an uns grenzen die Gärten der Mieter oder Eigentümer des gleichen Objektes. Vorne grenzt der Garten an einen Privatweg der mehreren Eigentümern von Doppelhaushälften gehört.
Links und Rechts haben wir kein Problem mit dem Zaun, dieser ist als Doppelstabmattenzaun ausgeführt. Vorne (der größte Teil) ist aber ein einfacher Maschendrahtzaun, der teilweise verbogen ist oder sogar Löcher hat.
Wir würden den Zaun nun auch gerne tauschen und zwar am liebsten mit etwas höheren Doppelstabmatten und am besten noch mit einer Gartentür (jetzt ist keine vorhanden).
Daraus ergeben sich für mich einige Unklarheiten, ich weiß nicht wie ich dieses Vorhaben am besten angehen sollte:

:arrow: Gehört der vordere Zaun uns und wir können diesen jederzeit tauschen/sanieren? (Bin mir ziemlich sicher, dass das nicht der Fall ist)
:arrow: Muss sich die Hausverwaltung darum kümmern, dass der Zaun intakt ist und das auch finanzieren?
:arrow: Mit wem müssen wir sprechen, wenn wir den Zaun austauschen wollen? Mit den Eigentümern unserer Hausanlage und der Hausverwaltung? (Quasi als OK dafür, dass unser Zaun dann anders ausschaut als links und rechts) Mit den Nachbarn die vorne an das Grundstück grenzen?
:arrow: Vordere Nachbarn: Teilen sich normalerweise alle Eigentümer den gesamten Privatweg oder hat jeder "sein Fleckerl"? D.h. muss ich alle fragen oder nur die direkt dran grenzen?
:arrow: Sollte ich einen Umlaufbeschluss brauchen, brauche ich da vorher schon ein Angebot oder eine Skizze von einem Fachmann?
:arrow: Ist so etwas Genehmigungs-/anzeigepflichtig?
:arrow: Wenn wir eine Tür einbauen wollen, ist uns eigentlich jetzt schon klar, dass wir nicht davon ausgehen können, dass die Tür auch frei bleibt (Anrainer parken davor auf dem Privatweg) - das wär aber für uns kein Problem, da wir den Eingang nicht tagtäglich brauchen und ein gutes Verhältnis zu den Nachbarn haben.

Fragen über Fragen :roll: Vielleicht kann mir jemand zumindest ein bisschen weiterhelfen, damit ich weiß, welche Schritte ich als erstes unternehmen sollte.

Vielen Dank! :)



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste