Strafmaß bei Betrug 400€

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
Belle89
Beiträge: 1
Registriert: 21.05.2020, 16:03

Strafmaß bei Betrug 400€

Beitrag von Belle89 » 21.05.2020, 16:10

Guten Abend!

Ich hätte gerne mal eine Abschätzung für ein Strafmaß eines Betrugs.
Frau X hat eine Kreditkarte mit Pin ausgehändigt bekommen um das Auto von Frau Y zu tanken. Sie tankte aber in einem Zeitraum von 2 Wochen auch 4x ihr eigenes Auto. So entstand nun Frau Y ein Schaden von 300-400€

Frau X ist 24 Jahre und bis heute ohne Vorstrafen.

Auf was muss sich Frau X einstellen, gibt es auch einen Eintrag ins Strafregister bei Verurteilung?

Lg, Franz



alles2
Beiträge: 305
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Strafmaß bei Betrug 400€

Beitrag von alles2 » 21.05.2020, 19:38

Die Höchststrafe kannst Du aus dem jeweiligen Gesetzestext entnehmen:

https://www.jusline.at/gesetz/stgb/paragraf/146

Wie das mit der Geldstrafe findest Du hier:

https://www.jusline.at/gesetz/stgb/paragraf/19

Aber wenn jemand strafrechtlich noch nie in Erscheinung getreten ist, es sich um einen leichter Delikt handelt und die Sachlage schon vorher hinreichend geklärt ist, sodass es eigentlich keiner förmlichen Verhandlung bedarf und es zu keiner Anklage durch die Staatsanwaltschaft bzw. Verurteilung durch das Gericht kommt, kann es mit einer Diversion enden. Die Chancen stehen umso besser, sofern man sich nicht nur einsichtig und reumütig zeigt, sondern auch auf eine Schadenswiedergutmachung hinwirkt.

Wenn man als Beschuldigter das Angebot einer Diversion annimmt, kann das außerhalb der Schadenswiedergutmachung mit Maßnahmen wie das Leisten von Sozialstunden verbunden sein. Weil weil dann kein Schuldspruch erfolgt, gibt es auch keine Eintragung im Strafregister. So wie eingestellte Verfahren auch, bleibt die Diversion allerdings im System der Behörde für 10 Jahre gespeichert, worüber man ohnehin aufgeklärt werden würde.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 42 Gäste