Aktiengesellschaft Willensbildung

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
Jusliner85
Beiträge: 72
Registriert: 21.12.2014, 20:50

Aktiengesellschaft Willensbildung

Beitrag von Jusliner85 » 06.05.2020, 13:37

Hallo!

Ist es im AktG festgelegt wie viel Prozent für welche Entscheidungen der AG notwendig sind oder in den Statuten?

Weil es gibt ja AGs wie die Erste Bank Group die zu 70% Streubesitz sind: Wer hat hier das Sagen? Wird da bei der HV dann alles von der Minderheit bestimmt?

Liebe Grüße



alles2
Beiträge: 735
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Aktiengesellschaft Willensbildung

Beitrag von alles2 » 07.05.2020, 01:33

Das ist wirklich ein komplexes Themenfeld, in dem Du Dich wirklich in das Aktiengesetz einlesen müsstest. Bei Unklarheiten könnte man sich an die WKO wenden.

Aber ja, dieses Gesetz beschreibt die Rechte eines Aktionärs. Je nach Anteil an der AG hat man verschiedene Minderheitenrechte. § 110 (1) AktG beispielsweise umfasst das Recht des Aktionärs, der mindestens eine 1% Grundkapitalquote hält. Bei 5%-iger Minderheit genießt man mehr Rechte, die jedoch in mehreren Paragraphen über das ganze Aktiengesetz verteilt ihre Erwähnung finden. Genauso verhält es sich bei 10%. In den Genuss eines gewissen Widerspruchsrechtes wären es bei 20%. Und bei etwa 25,1% (Sperrminorität) kann man Beschlüsse verhindern.

Wegen dem Streubesitz kannst Du Dich an den Österreichischen Corporate Governance Kodex (ÖCGK) orientieren. Punkt 54 auf Seite 38 der Fassung vom Jänner 2020.

Auch aufgrund Deines vorherigen Threads bin ich mir nicht ganz sicher, mit was Du genau spekulierst. Aber wenn Du Dich irgendwo beteiligen möchtest, sei Dir das Gesellschafter-Ausschluss-Gesetz (Squeeze-Out) ans Herz gelegt.
Zuletzt geändert von alles2 am 07.05.2020, 15:41, insgesamt 1-mal geändert.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Jusliner85
Beiträge: 72
Registriert: 21.12.2014, 20:50

Re: Aktiengesellschaft Willensbildung

Beitrag von Jusliner85 » 07.05.2020, 14:36

Ich spekulier eigentlich nur drauf, dass die Erste Bank Aktie wieder raufgeht.

Dort sind 70% Streubesitz! Können die dann mit ihren 25% Kernanlegern und Black Rock gemeinsam alles bestimmen wie Dividende usw.?

Vlt. wird ja die HV live übertragen!

Liebe Grüße

alles2
Beiträge: 735
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Aktiengesellschaft Willensbildung

Beitrag von alles2 » 08.05.2020, 19:48

Verstehe, das geht ja in eine völlig andere Richtung als angenommen.
Ist schon sehr speziell. Auch fehlt uns dazu wohl die Glaskugel.
Vielleicht kann Dir bei Bedarf das österreichische Börsenforum weiterhelfen.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: lexlegis und 19 Gäste