Darf Versicherung rückwirkend abbuchen?

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
llevela
Beiträge: 21
Registriert: 08.07.2014, 15:27

Darf Versicherung rückwirkend abbuchen?

Beitrag von llevela » 07.04.2020, 08:47

Unsere Versicherung hat uns eine weitere Leistung, die wir dazu gebucht haben, mehrere Monate einfach vergessen abzurechnen. Wie wir unseren Berater darauf aufmerksam machten, hat er gemeint "keine Sorge. Ist nicht unser Problem. Wird auf Kulanz abgeschrieben". Jetzt sollen wir nächsten Monat die ganze Summe auf einmal rückwirkend zahlen. Ist nicht übermäßig viel, schmerzt aber trotzdem. Vor allem, wo wir das selbst gemeldet und zu keinem Zeitpunkt die Zahlung verweigert haben. Wie sieht es das österreichische Recht? Sie weigern sich nämlich sogar auf Ratenzahlung umzusteigen. Bei einer Versicherungstreue von über 40 Jahren ist es sehr bescheiden. Umgekehrt hätte es sicherlich mindestens Verzugszinsen gegeben.



Das_Pseudonym
Beiträge: 673
Registriert: 29.02.2016, 20:39

Re: Darf Versicherung rückwirkend abbuchen?

Beitrag von Das_Pseudonym » 12.04.2020, 14:23

Sie weigern sich nämlich sogar auf Ratenzahlung umzusteigen.
Wie hoch ist der Betrag?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 11 Gäste