Ärger mit Fitnessstudio

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

Ärger mit Fitnessstudio

Beitrag von JUSLINE » 21.07.2002, 21:38

Seit bald zwei Jahren nun kämpfe ich gegen ein Fitness-Studio, welches einfach kein Einsehen hat. Den gesamten Sachverhalt möchte ich hier mal eben so nicht wieder geben. Nur so viel:



Ich habe mich im Jahr 2000 dort angemeldet und habe noch im gleichen Monat (Februar) Kurse als Trainerin gegeben. Damit wurde die Mitgliedschaft für nichtig erklärt und ich mußte für mein eigenes Training nur noch den Beitrag zahlen, den Trainer zahlen müssen. Allerdings wurde mir dann auf einmal der normale Mitgliedsbeitrag in Rechnung gestellt, obwohl ich ein halbes Jahr später als Trainerin gekündigt wurde und daraufhin einen Brief (per Einschreiben/Rückschein) verfaßte, in welchem ich meine eigene generelle Kündigung rückwirkend erklärte.

Nun fordert man von mir auf der einen Seite den Mitgliedsbeitrag (laut Brief von dem Studio) und auf der anderen Seite (Inkasso) eine Trainerpauschale (die ich laut Kursleiterprotokoll aber nur dann zu zahlen habe, wenn ich den Fitnessbereich nachweislich nutze, was aber nach der Kündigung nicht mehr gegeben war) von 2000 bis 2002.

Die Kündigung, die ich per Einschreiben schrieb, hat das Studio damals nicht entgegen genommen, er kam an mich zurück. Dem Inkassoinstistut hat aber die Kopie der Kündigung erhalten - aber keiner will diese Kündigung gelesen haben oder gesehen haben.

Die ganze Angelegenheit ist sehr verwirrend und wird zunehmend verwirrender, weil der springende Punkt langsam aber sicher verloren geht.

Nun schickte man mir einen Brief mit einer Auflistung von Forderungen, aus der ich nicht schlau werde, weil sie total durcheinander ist.



Um einen eigenen Rechtsanwalt komme ich nun nicht herum - zumindest nicht um ein Gespräch mit einem.

Meine Frage ist nun: An welchen Rechtsanwalt muß ich mich da wenden? Wer ist für solch eine Angelegenheit zuständig?



Ich wäre euch/Ihnen sehr verbunden, wenn man mir eine Antwort geben könnte - zumindest eine, die mir sagen kann, WER mir darüber Auskunft geben kann, wer dafür zuständig ist?!



Vielen Dank und liebe Grüße,

katimo




DorisMihokovic
Beiträge: 638
Registriert: 16.04.2007, 16:57

RE: Ärger mit Fitnessstudio

Beitrag von DorisMihokovic » 23.07.2002, 09:17

Am besten Sie wenden sich an die zustaendige AK - Konsumentenschutz- oder Arbeitsrechtsabteilung.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Xtremekajak und 7 Gäste