Bedrohung, Telefonterror, Beschimpfung

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

Bedrohung, Telefonterror, Beschimpfung

Beitrag von JUSLINE » 17.07.2002, 10:55

Wir haben wegen eines Scheidungsverfahren Probleme mit der 'noch' Ehefrau eines Freundes von uns. Der Ehemann muss wegen einer gerichtlichen Anordung bei uns wohnen.



Seit diesem Zeitpunkt werden wir zu nächtlichen Zeiten (Mitternacht) bzw. mit 40 Anrufen an manchen Wochenenden belästigt. Wir halten anrufe in denen diese Frau meine Ehefrau beschiimpft, droht und geschichten erfindet um uns zu stören.



Welche Möglickeiten habe ich um gegen diese Vorfälle vorzugehen ?






Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: Bedrohung, Telefonterror, Beschimpfung

Beitrag von JUSLINE » 18.07.2002, 22:41

unterlassungsklage

evtl technische möglichkeiten

jeden dienstag ist amtstag beim bezirksgericht, auch dort gibts auskunft

Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: Bedrohung, Telefonterror, Beschimpfung

Beitrag von JUSLINE » 23.07.2002, 19:01

Ich würde (evtl. mit anwaltlicher Hilfe) eine Unterlassungsverfügung, mit gleichzeitiger Androhung eines Bußgeldes bei Nichtbeachtung, erwirken.



MfG

Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: Bedrohung, Telefonterror, Beschimpfung

Beitrag von JUSLINE » 23.07.2002, 19:02

Ich würde (evtl. mit anwaltlicher Hilfe) eine Unterlassungsverfügung, mit gleichzeitiger Androhung eines Bußgeldes bei Nichtbeachtung, erwirken.



MfG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste