Urkundenfälschung durch meinen Kundenberater bzgl. Handyvertragsverlängerung

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
MatPie
Beiträge: 1
Registriert: 08.08.2019, 19:13

Urkundenfälschung durch meinen Kundenberater bzgl. Handyvertragsverlängerung

Beitrag von MatPie » 09.08.2019, 14:00

Hallo,

bin seit 10 Jahren Kunde bei einem Mobilfunkanbieter und wollte mich bzgl. Verlängerung und eines Upgrades erkundigen.
Ich wurde zwar auf die Kündigungsfrist hingewiesen, allerdings befand sich der Hinweis am Ende meiner automatisch zugesendeten PDF-Rechnung und somit leicht übersehbar.
Das war im Juni 2017, der Vertrag wäre Ende Sept. 2017 ausgelaufen.
Da ich mich nicht weiter gemeldet hatte und sich mein "Kundenberater" bis dato NIE bei mir gemeldet hat, wurde der Vertrag automatisch verlängert.
Soweit so gut, ABER ich habe mir den letzten Vertrag bzgl. Verlängerung und Kündigungsverzicht mailen lassen und zu meinem Erstaunen sah ich, dass die Unterschrift auf diesem Vertrag NICHT MEINE war.

Meine Fragen:

- ist der Tatbestand der Urkundenfälschung gegeben? Ich denke ja und kann nachweisen, dass es nicht meine ist und ich zum Zeitpunkt der Unterzeichnung auf Arbeit war.

- Muss ich mir einen Anwalt nehmen, oder kann ich in diesem Fall davon ausgehen, dass ich Recht bekomme?

- Ist es besser eine aussergerichtliche Lösung mit meinem Anbieter zu suchen und soll ich mich darauf einlassen?
Kann ich z.B. aufgrund der Fälschung meine bezahlten Rechungen zurückfordern?

- Habe ich Anspruch auf irgendeine Form von Schadensersatz?

- nach Rückspache mit meinem Berater wurde ich gefragt, was ich mir jetzt so vorstelle und wie wir weiter verfahren.
Ich sagte am Telefon, dass ich bereit wäre, keine rechtlichen Schritte einzugehen wenn man mir ein gutes Angebot macht.
Mir wurde ein Upgrade + Iphone XI (Am Markt erst ab 09.20109) mündlich zugesagt und ich soll mir diesbezüglich keine Sorgen machen. Soll ich mich auf diesen DEAL einlassen oder wäre mehr drin?
Wie gesagt, der Tatbestand "Urkundenfälschung" ist KEINE Lapalie und ich bin überzeugt, dass jeder sehr sauer wird, wenn er auf diese Art und Weise als Kunde behandelt wird.


Vielen Dank für alle Beiträge und Kommentare zu diesem Thema
LG
MP



Das_Pseudonym
Beiträge: 541
Registriert: 29.02.2016, 20:39

Re: Urkundenfälschung durch meinen Kundenberater bzgl. Handyvertragsverlängerung

Beitrag von Das_Pseudonym » 09.08.2019, 20:19

Ist es ein Privat oder Firmen Vertrag?

Heron
Beiträge: 384
Registriert: 31.05.2018, 14:13

Re: Urkundenfälschung durch meinen Kundenberater bzgl. Handyvertragsverlängerung

Beitrag von Heron » 09.08.2019, 21:40

„Automatische“ Vertragsverlängerungen sind nur unter Einhaltung bestimmter Voraussetzungen zulässig. Unter anderem ist am Beginn der Kündigungsfrist der Hinweis notwendig, dass sich das Vertragsverhältnis bei Nichtkündigung automatisch verlängert. Diesen Hinweis gab es in Ihrem Fall offenbar sogar schriftlich.

Für das zivilrechtliche Zustandekommen einer „automatischen“ Vertragsverlängerung ist es nicht notwendig, dass neuerlich eine Vertragsurkunde unterzeichnet wird, ansonsten würde es sich ja nicht um eine „automatische“ Vertragsverlängerung handeln, sondern um einen ausdrücklichen Vertragsschluss. Auf Grundlage Ihrer Schilderung sehe ich daher keinen Schadenersatzanspruch, da Sie das Vertragsverhältnis wie sie selbst schreiben ja aufgrund einer automatischen Vertragsverlängerung fortgesetzt haben. Sollte sich die vermeintlich gefälschte Unterschrift auf der ursprünglichen Vertragsurkunde befinden, lassen Sie am besten sämtliche Unterlagen von einer Konsumentenschutzinstitution (VKI, Arbeiterkammer) oder Anwalt prüfen.

Wenn es Ihnen darum geht, das Vertragsverhältnis zu beenden, so ist dies bei einem Mobilfunkvertrag jedenfalls mittels ordentlicher Kündigung unter Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfrist möglich.
Zuletzt geändert von Heron am 09.08.2019, 21:51, insgesamt 1-mal geändert.

Das_Pseudonym
Beiträge: 541
Registriert: 29.02.2016, 20:39

Re: Urkundenfälschung durch meinen Kundenberater bzgl. Handyvertragsverlängerung

Beitrag von Das_Pseudonym » 09.08.2019, 21:51

Wenn er schreibt:
nach Rückspache mit meinem Berater
Sieht es für mich als wäre er ein Business Kunde.
Da könnte jemand aus der Firma unterschrieben haben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste