Wasserleitung durch Sockelleiste beschädigt - wer zahlt?

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
mko
Beiträge: 2
Registriert: 08.07.2019, 09:19

Wasserleitung durch Sockelleiste beschädigt - wer zahlt?

Beitrag von mko » 08.07.2019, 09:32

Der Bodenleger hat beim Montieren der Sockelleiste mit einem Nagel eine Wasserleitung getroffen. Das ist bald danach aufgefallen, da die Sockelleiste zur Platzierung eines Schranks wieder entfernt wurde und da gleich Wasser aus der Wand spritzte (lustige Geschichte oder :wink:). Davor trat kein Wasser aus.

Der Schaden besteht aus den Reparaturkosten des Installateurs zur Reparatur der Leitung und des Trockenbauers zum Wiederverschließen der Wand.

Ich bin der Hausbesitzer, habe die Sockelleiste entfernt und anschließend Installateur/Trockenbauer beauftragt.

Wer ist für den Schaden verantwortlich und muss diesen übernehmen? Der Bodenleger? Oder kann dieser dafür nicht verantwortlich gemacht werden und ich als Hausbesitzer muss den Schaden übernehmen?

Ich hoffe ihr teilt euer Wissen mit mir und bedanke mich im Voraus für eure geschätzte Auskunft! :-)



IanCode
Beiträge: 2
Registriert: 18.04.2018, 23:34

Re: Wasserleitung durch Sockelleiste beschädigt - wer zahlt?

Beitrag von IanCode » 08.07.2019, 17:35

Hierbei handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um einen Schadenersatzfall (1295ff ABGB):

Einerseits ist ein Schaden in Form eines Vermögensschaden entstanden.
Dieser ist vom Bodenleger verursacht worden, weil dieser beim Montieren der Sockelleisten mit einem Nagel die Wasserleitung getroffen hat. Es ist nicht außerhalb jeder Lebenserfahrung, dass so etwas passiert (Adäquanz)
Rechtswidrigkeit ergibt sich ex contractu, weil der Bodenleger sich vertragswidrig verhalten hat.
Verschulden ist vermutlich als leichte Fahrlässigkeit zu identifizieren.

Ergebnis: Bodenleger ist schadenersatzpflichtig

+Erfüllungsgehilfenhaftung: Heißt, du kannst auch das dahinterstehende Unternehmen zur Ersatzleistung heranziehen.

Gewährleistung (822ff ABGB) kommt auch in Betracht.

Du bist bestens beraten, wenn du den Konsumentenschutz anrufst. Das ist nur eine kleine Auslegung der Rechtslage und dient nicht als Rechtsberatung.

mko
Beiträge: 2
Registriert: 08.07.2019, 09:19

Re: Wasserleitung durch Sockelleiste beschädigt - wer zahlt?

Beitrag von mko » 08.07.2019, 21:32

Danke sehr für deine qualifizierte Meinung!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Herbmeier und 5 Gäste