Anberaumung einer Tagsatzung - Anwesenheit?

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
jamerson
Beiträge: 2
Registriert: 22.06.2019, 19:04

Anberaumung einer Tagsatzung - Anwesenheit?

Beitrag von jamerson » 22.06.2019, 19:19

Hallo zusammen,
bin als Gläubiger von einem Konkurs einer GmbH betroffen. Nun wurde ich per Brief informiert, dass eine Tagsatzung anberaumt wurde.

"Gegenstand der Tagsatzung: Die Prüfung der nach Ablauf der Anmeldungsfrist bis spätestens (...) bei Gericht eingelangten Forderungsanmeldungen. Der Schuldner und der bestellte Masseverwalter haben zu dieser Tagsatzung zu kommen."

Vermutlich gibt es hunderte Gläubiger, die Schuldner dürften im Ausland sein, und höchstwahrscheinlich nicht zum Termin erscheinen. Ich, als Gläubiger, habe die Forderung fristgerecht angemeldet. Es geht um einen nicht unerheblichen Geldbetrag, zu holen wird aber vermutlich nicht mehr viel sein.

Muss bzw. sollte ich zum Termin erscheinen? Bringt es mir irgendwas? Oder geht das ganze auch ohne mein Zutun seinen Weg? :D

Danke euch!



jamerson
Beiträge: 2
Registriert: 22.06.2019, 19:04

Re: Anberaumung einer Tagsatzung - Anwesenheit?

Beitrag von jamerson » 30.06.2019, 23:24

Keiner Erfahrungen damit? :(

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste