Wohnungskauf: Quadratmeter falsch berechnet

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
Mira1983
Beiträge: 1
Registriert: 17.04.2019, 10:42

Wohnungskauf: Quadratmeter falsch berechnet

Beitrag von Mira1983 » 17.04.2019, 10:59

Das Anbot ist bereits unterschrieben und der Kaufvertragsentwurf ist fertig. Nun ist uns aufgefallen, dass die Quadratmeterangabe nicht stimmt, statt 134qm sind es nur 124qm. Die qm sind im Wohnungsplan eingezeichnet, stehen im Nutzwertgutachten und wurden auch ins Anbot übernommen.
Im Vertrag steht, dass Abweichungen der Wohn-Nutzfläche ab 3 % zu einer aliquoten Anpassung des vereinbarten Kaufpreises führen.
Ist es besser die fehlenden Quadratmeter noch vor Vertragsunterzeichnung zu reklamieren oder danach? Würde das in die Gewährleistung fallen?
Wir haben einiges an Sonderausstattung hineinverhandelt (im Anbot und im Vertrag als Beilage enthalten) und fürchten, dass uns diese gegengerechnet werden würde, wenn wir es jetzt schon angeben.

Was bedeutet hier aliquot? Wird ein qm-Preis errechnet und dann mit den fehlenden qm multipliziert?

Vielen Dank!



MG
Beiträge: 1039
Registriert: 11.05.2007, 09:16

Re: Wohnungskauf: Quadratmeter falsch berechnet

Beitrag von MG » 17.04.2019, 17:17

Vorweg muss abgeklärt werden, welche Flächenbezeichnung wo verwendet wurde. Es gibt Unterschiede zwischen NUTZfläche und WOHNfläche!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste