Hypothek - Erbschaft

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
Forigo
Beiträge: 1
Registriert: 27.02.2019, 16:35

Hypothek - Erbschaft

Beitrag von Forigo » 27.02.2019, 16:41

hallo zusammen

meine Schwester hat das Haus meiner Eltern geerbt. Das haus war zur Übergabe mit ca70000€ eines Kredites meines Vaters belastet. Er hat jetzt sein konto überzogen, kreditkarte ist bereits gesperrt. ich fürchte er ist kurz vor der zahlungsunfähigkeit.
Jetzt die Frage: wenn er jetzt Privatkonkurs gehen würde, was wäre dann mit den 70000 mit denen das haus belastet ist, dass aber bereits Eigentum meiner Schwester ist passieren...



MG
Beiträge: 1034
Registriert: 11.05.2007, 09:16

Re: Hypothek - Erbschaft

Beitrag von MG » 28.02.2019, 08:29

Die Liegenschaft haftet für die sicher gestellte Forderung bis zur eingetragenen Höhe.

Eine allfällige Quote im Rahmen eines Insolvenzverfahrens wäre nicht relevant, "die Liegenschaft" muss also - unjuristisch ausgedrückt - nicht nur den prozentuellen Anteil der Hypothekarforderung (Konkursquote oä.) zahlen, sondern die ganze Forderung (höchstens jedoch den Betrag, der im Grundbuch eingetragen ist).

Wird die sicher gestellte Forderung nicht bezahlt, dann kann die Gläubigerbank die Versteigerung beantragen (auch wenn jetzt Ihre Schwester Eigentümerin ist). Sollte aus der Versteigerung dann etwas übrig bleiben, dann bekäme Ihre Schwester aus der Versteigerung diesen Mehrerlös.

mfG
RA Michael Gruner

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste