Wettbewerbsverzerrung Tourismusverband

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
Wasserschaden
Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2015, 20:29

Wettbewerbsverzerrung Tourismusverband

Beitrag von Wasserschaden » 14.01.2019, 21:36

Hallo!

Ich habe aktuell das Problem, dass ich Ferienhäuser vermiete und mich vom regionalen Tourismusverband diskriminiert fühle.

Der Tourismusverband hat zahlreiche Aufgaben in einer Partnerschaft an einen privaten Zimmervermittler ausgelagert - dieser verlangt von den Zimmervermietern nicht wie üblich 10-15% Provision sondern 35%. Unterwerfe ich mich nicht diesem Anbieter und dessen Stillhalteverträgen bin ich auf sämtlichen Internetauftritten des Verbandes aussen vor. Es geht soweit dass Domains/Startseiten des Verbandes direkt auf die Seite des Anbieters zeigen.

Ich bezahle jährlich einen 4-stelligen Betrag an den Tourismusverband (In Form von Orttaxe, Tourismusbeitrag,..) und dieser verwendet ihn um ausschließlich meine Konkurrenz (die bei o.g. Privatanbieter belistet ist) zu bewerben.

Habt Ihr Ideen, was ich hier machen kann? Das ist für mich eine unvorstellbare Wettbewerbsverzerrung.



Das_Pseudonym
Beiträge: 542
Registriert: 29.02.2016, 20:39

Re: Wettbewerbsverzerrung Tourismusverband

Beitrag von Das_Pseudonym » 15.01.2019, 13:39

Abgesehen von den Rechtlichen was spricht dagegen eine eigene Interessenvertretung zu gründen?

Wasserschaden
Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2015, 20:29

Re: Wettbewerbsverzerrung Tourismusverband

Beitrag von Wasserschaden » 17.01.2019, 20:00

Hallo Pseudonym :)

ich bin selbst Vermieter und muss jährlich einen 4-stelligen Betrag an den Tourismusverband abliefern (Tourismusabgaben, Ortstaxen) die laut (in diesem Fall burgenländischen) Tourismusgesetz zweckgebunden zu verwenden sind.

Wenn diese Mittel jetzt dazu verwendet werden nicht nur nicht zweckgebunden zu werben, sondern ausschließlich die "Konkurrenz" zu bewerben, ist das äußerst ärgerlich und wettbewerbsverzerrend.

Als gewerblicher Vermieter wäre wohl die Wirtschaftskammer meine Interessenvertretung, als Privatzimmervermieter als Nebenerwerb der Landwirtschaft (Weinbau) bin ich mir nicht sicher. Die Landwirtschaftskammer ist anscheinend nicht zuständig.

LG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste