widerstand gegen die Staatsgewalt und schwerer Körperverletzung

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
Nick
Beiträge: 2
Registriert: 22.12.2017, 02:35

widerstand gegen die Staatsgewalt und schwerer Körperverletzung

Beitrag von Nick » 28.12.2018, 21:19

guten tag,

mir ist vor ein paar tagen etwas schreckliches passiert.
und zwar war vor ein paar tagen ein Gerichtsvollzieher vor meiner Tür und wollte sehr rasch in meine Wohnung eintreten !
ich wusste nicht um was es geht da ich mir keine schulden bewusst bin! und ich stets meine Rechnungen zahle!
er lies mich nicht mehr die Türe zu machen und wollte sich ständig in die Wohnung drängen, war auch schon seit ich die Tür aufmachte, mit einem Fuß in der Wohnung.
Ausweis und einen zettel habe ich von ihm nicht bekommen oder wurde mir gezeigt!
auch wie ich gefragt habe warm überhaupt und wegen was; hat er nur gemeint das ich das wissen sollte.

nach längern hin und her reden gab er mir dann endlich einen zusammen gefaltenen zettel, und wollte wieder gleich eintreten in die Wohnung.
ich habe ihm gesagt das ich ihn nicht rein lassen würde und das ich mir das zuerst den zettle anschauen müsste.
darauf hin sagte er das er dann die Polizei rufen würde, ich hab gesagt ja soll er bitte machen!
darauf griff er mich an und schlug auf mich ein und schlug mich gegen die Tür, bis meine frau schnell dazwischen ging (die auch eine von ihm abbekommen hat).

danach hat er schnell die Polizei gerufen!

habe jetzt eine Anzeigebestätigung geholt Akteneinsicht wurde mir derzeit verweigert.
auf der anzeige steht das ich angezeigt wurde wegen schwerer Körperverletzung und widerstand gegen die Staatsgewalt.

vor Ort hat die Polizei ein Foto von meine Verletzung gemacht! ich habe eine Platzwunde über dem Auge und meine Tür ist etwas kaputt!
ich habe ihn nicht berührt nicht angefasst nicht geschlagen Garnichts.
er meine das ich ihn zuerst geschlagen habe und ihm der Bauch und der Elbogen weh tut.
hergezeigt hat er den Polizisten nichts, auch wurden keinen Fotos gemacht! wie denn auch wenn er lügt und gar keine Verletzungen hat!

jetzt wollte ich mal hier nachfragen ob wer Erfahrung mit sowas hat!
mittlerweile habe ich wirklich angst!
ich habe ihn nicht geschlagen und werde angezeigt, hab angst das ich deswegen eine hohe straffe bekomme oder sogar ins Gefängnis muss, obwohl ich nichts getan habe.

bitte um Hilfe falls wer was weiss.
danke



Das_Pseudonym
Beiträge: 525
Registriert: 29.02.2016, 20:39

Re: widerstand gegen die Staatsgewalt und schwerer Körperverletzung

Beitrag von Das_Pseudonym » 09.01.2019, 14:47

Ich würde mich einen Rechtsanwalt suchen für sowas.
Aus welchen Bundesland bist du?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste