Betrug mittels Rabatte?

Diskutieren Sie über strafrechtliche Themen wie z.B. Diebstahl, Betrug, Verleumdung, Körperverletzung.
Antworten
Seb89456
Beiträge: 1
Registriert: 15.06.2021, 21:46

Betrug mittels Rabatte?

Beitrag von Seb89456 » 15.06.2021, 22:16

Hi!
Folgender Sachverhalt:

Mein Sohn (24 Jahre alt), war Teilzeit bei einem renommierten Versandunternehmen im Kundenservice tätig. Heute hat er eben von diesem Unternehmen die fristlose Kündigung mit Androhung von rechtlichen Konsequenzen erhalten, da er sich anscheinend an Rabatten zu schaffen gemacht hat. Konkret heißt das, dass er sich selbst dadurch einige Waren vergünstigt beschaffen hat. Als Randnotiz sei zu erwähnen dass der Umgang mit Gutscheinen und Rabatten in diesem Unternehmen sehr fahrlässig ist. So kann jeder Mitarbeiter auf diese zugreifen und diese auch mehr oder weniger uneingeschränkt nutzen. Lediglich bei der Einschulung wurde gesagt man solle dies bitte nicht tun. Nichtsdestotrotz hat sich mein Sohn nun Ware zukommen lassen und dies eben zu einem relativ günstigen Preis. Bezahlt hat er die Ware im Anschluss sofort. In Summe hat er sich mittels dieser für Mitarbeiter zugänglichen Rabatte, Vergünstigungen in Höhe von ca 1500 Euro verschaffen.

Welche rechtlichen Konsequenzen können hier nun drohen?

Für Antworten bin ich schon im Vorhinein sehr dankbar.



alles2
Beiträge: 1923
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Betrug mittels Rabatte?

Beitrag von alles2 » 15.06.2021, 22:56

Man könnte es auch anders sehen. Das Unternehmen hat ihm Vertrauen entgegengebracht, während er es missbraucht hat, indem er der Versuchung erlegen war. Die einen belassen es bei einer fristlosen Kündigung. Die anderen wollen den entstandenen Schaden ersetzt haben und/oder können den von Dir konkretisierten Straftatbestand als erfüllt betrachten.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast