Hilfe - Beschwerde gegen des Gutachten in Ö

Diskutieren Sie über strafrechtliche Themen wie z.B. Diebstahl, Betrug, Verleumdung, Körperverletzung.
Antworten
Uli Nguyen
Beiträge: 2
Registriert: 18.04.2021, 22:29

Hilfe - Beschwerde gegen des Gutachten in Ö

Beitrag von Uli Nguyen » 20.04.2021, 12:28

Hallo,

Ich bin die Mutter eines Minderjährige Sohnes. Zurzeit läuft mein Obsorge Prozess.

Zu meinem Fall muss ich kurz erklären, dass mein Mann voriges Jahr meinen Sohn während dieser Corona Ausgangsperre vom Linz (Hauptwohnsitz) zu seiner Mutter nach Tirol für 7 Wochen entführt hatte. Während diesen 7 Wochen dürfte ich meinen Sohn sehen, nicht einmal telefonieren. Nach einem Gerichtsbeschluss brachte er meinen Sohn zurück, aber ohne Konsequenzen. Wer glaubt schon, dass in Österreich sowas gibt???

Wegen Obsorge Prozess hat das Gericht ein Sachverständiger beantragt ein Gutachten zu erstellen. Leider hat Sachverständiger hat ein falsches Gutachten erstellt. Das Gutachten und die Ergänzungsgutachten entsprechen weder den Mindestkriterien der Nachvollziehbarkeit, Transparenz sowie der wissenschaftlichen Fundierung noch der Vermeidung von systematischen Urteilsverzerrungen bzw –fehlern im Sinne der Objektivität, Unparteilichkeit und Unabhängigkeit beiden Elternteilen gegenüber und sind fachlich gesamt gesehen nicht nachvollziehbar.

Der bisherige Sachverständige erscheint infolge der nachweislich einseitigen Gutachtenserstellung nicht nur befangen, sondern erscheint aufgrund der unzähligen nachgewiesenen schweren formalen und methodischen Mängel seiner beiden Gutachten auch fachlich ungeeignet. Beide Gutachten sind fachlich und methodisch nicht korrekt erstellt und fachlich nicht nachvollziehbar.

Ich bin zurzeit sehr verzweifelt genau wie die Mutter in dem Link unten. Wie im Link unten ergeht mir ähnlich. Ich kann mir vorstellen, wie den Kindern und Mütter vor mir geht wegen eines falschen Gutachtens eines Gutachters. Ich habe im Netz diesen Links gefunden:

https://familiefamilienrecht.wordpress.com/2015/02/26/verzweifelte-mutter-oo-gerichte-gutachter-barnabas-strutz/
https://www.news.at/a/mutter-kampf-um-kinder-news-hilft

Da ich denke, ich bin nicht die erst Frau in Österreich und auch nicht die letzte Frau, die Probleme hat, nur weil der Gutachter die falschen Gutachten schriebt.
Viele Kindern und Frauen müssen mit dem falschen Gutachten leben, obwohl man weiß, es nicht richtig ist, einige haben aber keine Möglichkeiten gegen dieses Unrecht zu kämpfen.

Meine Frage an alle, wie ich bei diesem Fall meine Beschwerde gegen des Gutachten einlegen kann?
Bitte um Hilfe.

Vielen Dank!



talleychan
Beiträge: 1
Registriert: 20.04.2021, 12:32
Kontaktdaten:

Re: Hilfe - Beschwerde gegen des Gutachten in Ö

Beitrag von talleychan » 20.04.2021, 12:35

The 2-player online games are accessed online on existing web browsers.
Join click cookies to create special things behind the animated cakes.
Play the game on PC to enjoy the full selection of 2D profiles.

alles2
Beiträge: 1686
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Hilfe - Beschwerde gegen des Gutachten in Ö

Beitrag von alles2 » 20.04.2021, 15:02

Ja, Du stehst damit nicht alleine da. Doch es gibt auch den umgekehrten Fall, wonach Frauen das Kind vom Vater getrennt haben. Damit hatte ich mich früher ziemlich viel beschäftigt und es gab auch ein eigenes Forum dafür, dessen Adresse ich nicht mehr im Kopf habe. Die Sache wurde mir sowieso irgendwann zu mühsam.

Erst vor wenigen Tagen hatte ich mich hier zum Gutachtertum geäußert. Immer wenn wir wegen gravierender Mängel in den Sachverständigengutachten nach § 288 Abs.1 StGB (Falsche Beweisaussage) vorgingen, wurde es abgelehnt, weil der Nachweis nicht erbracht werden konnte, dass der Sachverständige absichtlich vorging. Seither verweise ich nur noch an die Volksanwaltschaft oder man soll sich anderweitig um eine etwaige Anklage gegen den Gutachter kümmern. Auch in der ORF-Sendung "Bürgeranwalt" wurde früher oft davon berichtet, was sich nun geändert hat. Kann ich verstehen, weil es im Prinzip zu nichts führt oder die Berufsgruppe stellt sich nun geschickter an.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

MG
Beiträge: 1258
Registriert: 11.05.2007, 09:16

Re: Hilfe - Beschwerde gegen des Gutachten in Ö

Beitrag von MG » 21.04.2021, 13:20

Passend zum Thema:

https://www.derstandard.at/story/2000125999898/vorwuerfe-gegen-gutachter-zeigen-fehler-im-sachverstaendigensystem-auf
RA Mag. Michael Gruner
www.grupo.at

Uli Nguyen
Beiträge: 2
Registriert: 18.04.2021, 22:29

Re: Hilfe - Beschwerde gegen des Gutachten in Ö

Beitrag von Uli Nguyen » 23.04.2021, 10:03

Hallo,

Vielen Dank für das Einverständnis!

Ich habe die Methodische Stellungnahme von einem Universität und gerichtliche Professor bekommen, dass das Gutachten und die Ergänzungsgutachten entsprechen weder den Mindestkriterien der Nachvollziehbarkeit, Transparenz sowie der wissenschaftlichen Fundierung noch der Vermeidung von systematischen Urteilsverzerrungen.

Ich suche einen Anwalt, der mich an das Gericht vertreten kann, weil Deutsch nicht mein Mutter Sprache ist und Justiz Gebiet auch nicht mein Fach Gebiet ist.

Ich bin noch bei Suche. Ich habe viel Telefonat gemacht, aber wenn ich erklärte: „ich möchte ein Sachverständiger eine Klage verbringen, etc“ Bis jetzt noch kein Anwalt das machen möchte, weil sie kein Problem mit den Kollagenen haben.

Ich habe die Zurzeit bin ich sehr verzweifelt, ich habe NIE geglaubt, dass in Österreich sowas gibt.

Können Sie mir bitte hilfen, wie und wo kann ich einen Rechtanwählt finden?

Vielen Dank!!!

alles2
Beiträge: 1686
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Hilfe - Beschwerde gegen des Gutachten in Ö

Beitrag von alles2 » 23.04.2021, 12:29

Bei Dir ist nicht vordergründig die Frage, ob sich ein Anwalt findet, sondern ob eine Anklage Sinn macht. Es gibt bestimmt genug Anwälte, denen ist das Geld wichtiger als der positive Ausgang eines Verfahrens. Lass Dir eine Einschätzung über die Erfolgsaussichten von der Volksanwaltschaft geben. Das kostet nichts. Du kannst per Post, Email oder Telefon an denen herantreten:

https://volksanwaltschaft.gv.at/ll/kontakt

Du wirst sehen, ob die was machen können oder der Fall quasi nur in die Statistik aufgenommen werden würde. Aber es wäre mal ein erster Schritt. Ob das Gutachten aus dem geistigen Niveau eines 14-jährigen entspringt, hilft Dir genau gar nichts weiter, wenn man keinen Nachweis liefern kann, dass eine gewisse Absicht dahintersteckt. Die Worte der Stellungnahmen kenne ich schon alle und haben genau gar nichts gebracht. Das Problem besteht allerdings nicht nur Österreich, denn in anderen Ländern würde so ein Fall noch willkürlicher über die Bühne gehen.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast