Die Suche ergab 1045 Treffer

von MG
16.04.2009, 12:09
Forum: Mietrecht
Thema: Kaution bei Mietrückstand
Antworten: 3
Zugriffe: 1765

... und er einverstanden ist, dann passts.

mfG
MG
von MG
16.04.2009, 12:09
Forum: Recht, allgemein
Thema: kredithandel
Antworten: 4
Zugriffe: 1464

Prinzipiell ändert der Verkauf Ihres Kredites nichts an den vereinbarten Konditionen. Wenn Sie die mündliche Vereinbarung (so das überhaupt schon eine war...) nicht beweisen können, dann würde ich mich auf diese eher nicht kaprizieren. Wenn Sie die aktuelle Gesamtsumme haben, dann könnten Sie ja imm...
von MG
16.04.2009, 12:05
Forum: Mietrecht
Thema: Kaution bei Mietrückstand
Antworten: 3
Zugriffe: 1765

Naja, der Vermieter könnte die rückständigen Mieten einklagen. Das könnte er ja gleich nachdem die erste Miete ausgeblieben ist. Er müsste ja nicht einmal mahnen vorher.

MfG
RA Michael Gruner
www.vertragsbegleiter.at
von MG
14.04.2009, 09:38
Forum: Mietrecht
Thema: Genossenschaftswohnung ohne Heizung
Antworten: 1
Zugriffe: 1223

1. Nein, es gibt keine Verpflichtung eine Heizung zur Verfügung zu stellen, das ist ein Kategoriemerkmal. 2. Wenn Sie deratige Investitionen durchführen, haben Sie Anspruch auf Ersatz im Ausmaß des § 10 MRG (bei Beendigung Ihres Mietverhältnisses). 3. Auch wenns nicht gefragt war, "übernehmen". Beac...
von MG
09.04.2009, 11:44
Forum: Recht, allgemein
Thema: Rücktrittsrecht-Verkäufer bei bedingter Geschäftsfähigkeit
Antworten: 1
Zugriffe: 1113

Sie brauchen DRINGEND rechtliche Beratung. Das ist zu umfangreich um es hier abzuhandeln. Gerichte (Amtstag), Rechtasnwaltskammern und viele Anwälte bieten kostenlose Erstberatungen. Nur so als erster input: Wenn ihre Mutter nicht geschäftsfähig war, dann ist der Vertrag "ungültig". Um das festzuste...
von MG
08.04.2009, 13:34
Forum: Mietrecht
Thema: Aufkündigung Mietvertrag Kündigunsfrist 6 Monate
Antworten: 3
Zugriffe: 2758

Ja, § 29 regelt das eindeutig: (2) Im Fall eines nach Abs. 1 Z 3 befristeten Haupt- oder Untermietvertrags über eine Wohnung hat der Mieter nach Ablauf eines Jahres der ursprünglich vereinbarten oder verlängerten Dauer des Mietverhältnisses das unverzichtbare und unbeschränkbare Recht , den Mietvert...
von MG
07.04.2009, 17:40
Forum: Mietrecht
Thema: Verbotene Ablöse
Antworten: 5
Zugriffe: 2595

1. Nein, man kann das Verfahren nach der Entscheidung der Schli-St. vor Gericht bringen. 2. s. oben 3. Der Antragsteller (Kläger) behauptet, dass eine unzulässige Zahlung vorlag, also müssen Sie beweisen, dass die Zahlung gerechtfertigt war! 4. Also an einem Verfahren gar nicht teilzunehmen halte ic...
von MG
07.04.2009, 12:13
Forum: Recht, allgemein
Thema: Kaufanbot
Antworten: 1
Zugriffe: 1301

Im Regelfall sollte der, der eine Erklärung abgegeben hat, diese auch widerrufen. Ein automatisches Vertretungsrecht des Ehegatten gibt es nicht. Aber natürlich kann der Ehegatte als Bevollmächtigter auftreten.

MfG
RA Mag. Michael Gruner
von MG
07.04.2009, 12:10
Forum: Recht, allgemein
Thema: Privat geliehenes Geld wird nicht zurückgezahlt
Antworten: 1
Zugriffe: 1374

Der Darlehensvertrag ist an keine besondere Form gebunden, also wäre auch ein mündlicher Vertrag gültig. Das Problem ist halt nur, wie können Sie beweisen, dass Sie 1.) ihr das Geld gegeben haben und 2.) dies ein Darlehen war. Wenn Sie den Betrag einfordern, dann müssen Sie 1. + 2. beweisen. Ob das ...
von MG
06.04.2009, 11:13
Forum: Ehe- und Scheidungsrecht
Thema: Scheidungen im Aushang
Antworten: 1
Zugriffe: 1554

NIRGENDS! (außer vielleicht in Klatschspalten etc., aber nichts Offizielles).
von MG
06.04.2009, 11:07
Forum: Mietrecht
Thema: Verbotene Ablöse
Antworten: 5
Zugriffe: 2595

Wenn ich den Sachverhalt richtig verstanden habe, dann wollten Sie sich doch mit dem Antragsteller einigen, es kam aber zu keiner solchen. Das Verfahrenn ist daher noch anhängig. daher ist auch die Verjährung noch nicht eingetreten. Entweder Sie warten die Entscheidung ab oder Sie ziehen das Verfahr...
von MG
02.04.2009, 22:44
Forum: Mietrecht
Thema: Frage zu Räumungsvergleich / Verlängerung Mietvertrag
Antworten: 5
Zugriffe: 2661

Wenn man nur vor Gericht den Räumungsvergleich abschließt, dann fallen nur die Gerichtsgebühr an (abhängig von der Größe der Wohnung von rund EUR 50,-- aufwärts -hab gerade keinen Tarif bei mir). Genaueres erfahren Sie direkt beim Gericht. Die automatische Verlängerung ist eine gesetzliche Folge, ob...
von MG
02.04.2009, 22:37
Forum: Ehe- und Scheidungsrecht
Thema: kann jeder familienangehörige das Sorgerecht beantragen???
Antworten: 1
Zugriffe: 1376

Auch diee Großeltern etc. können deen Antrag stellen, müssen aber dabei begründen, warum z.B. der KV nicht geeignet wäre. Wenn gegen den nichts spricht, dann bekommt dieser, wenn die km tatsächlich nicht geeignet ist, die Obsorge.

MfG
RA Mag. Michael Gruner
von MG
02.04.2009, 07:52
Forum: Mietrecht
Thema: Frage zu Räumungsvergleich / Verlängerung Mietvertrag
Antworten: 5
Zugriffe: 2661

Die automatische Verlängerung stimmt (seit der Novelle 2006). Wenn Ihr Vermieter keinen Räumungsvergleich will, kann man ihn nicht zwingen. Ich teile aber Ihre Ansicht, dass ein solcher Vergleich auch für den Vermieter von Vorteil wäre. Vielleicht hilft es, wenn Sie explizit darauf hinweisen, dass S...
von MG
31.03.2009, 22:55
Forum: Mietrecht
Thema: Lärm durch Kinder oberhalb
Antworten: 2
Zugriffe: 2407

Es bleibt Ihnen n ichts Anderes übrig, als Beweise dafür zu sammeln, dass die Lärmerrecgung ungebührlich ist. Also Lärmmessungen etc. Das Kostenrisiko tragen zuerst einmal Sie. Sollte sich heraus stellen, dass die Lärmerrregung das zumutbare Maß übersteigt, haben Sie Anspruch gegenüber dem VERMIETER...