Die Suche ergab 647 Treffer

von DorisMihokovic
09.07.2005, 14:59
Forum: Straßenverkehrsrecht
Thema: Fahrradunfall
Antworten: 3
Zugriffe: 2236

RE: Fahrradunfall

Ich glaube nicht, dass Sie sich in diesem Fall auf die von Ihnen genannten Faustregel berufen koennen, da Sie der Dame auf der falschen Seite entgegengekommen sind. Der Vergleich mit einem Geisterfahrer auf der Autobahn liegt nahe. Da ist i.d.R. auch der Geisterfahrer (alleine) schuld, wenn es zu ei...
von DorisMihokovic
04.07.2005, 17:14
Forum: Recht, allgemein
Thema: Schlampige Werkstätte
Antworten: 2
Zugriffe: 806

RE: Schlampige Werkstätte

Sprechen Sie mit Ihrer Rechtschutzversicherung. Falls man Sie abwimmeln moechte: es handelt sich eindeutig um ein vertragsrechtliches Problem, kein verkehrsrechtliches.
von DorisMihokovic
30.06.2005, 11:19
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Selbstkündigung
Antworten: 1
Zugriffe: 1603

RE: Selbstkündigung

Ja, wenn dies vereinbart ist, kann auch zum 15. gekuendigt werden. Die Kuendigungsfrist ist abhaengig von der Dauer des Beschaeftigungsverhaeltnisses (unter 2 Jahren: 6 Wochen bei Dienstgeberkuendigung, bei Dienstnehmerkuendigung grundsaetzlich 1 Monat, wenn nichts anderes vereinbart - darf aber nic...
von DorisMihokovic
30.06.2005, 11:16
Forum: Ehe- und Scheidungsrecht
Thema: Erhöhung Unterhalt
Antworten: 2
Zugriffe: 954

RE: Erhöhung Unterhalt

Mit 56 Jahren koennen Sie wohl kaum einen beruflichen Wiedereinstieg schaffen, und wenn, dann nur zu sehr schlechten Bedingungen. Ich wuerde hier gelassen abwarten. Ihre Bemerkung, dass Sie mit Ihrem Vermoegen nicht machen duerften, was Sie wollen, ist mir unverstaendlich. Weshalb?? Die Konsultation...
von DorisMihokovic
29.06.2005, 05:58
Forum: Arbeitsrecht
Thema: befristeter dienstvertrag
Antworten: 3
Zugriffe: 2530

RE: befristeter dienstvertrag

Doch natuerlich steht Ihnen Urlaubsgeld zu. Da Sie allerdings erst seit 3 Monaten beschaeftigt sind, jedoch nur aliquot.
von DorisMihokovic
28.06.2005, 17:28
Forum: Mietrecht
Thema: befristeter Mietvertrag! Verlängerung
Antworten: 1
Zugriffe: 949

RE: befristeter Mietvertrag! Verlängerung

Entspricht der befristete Mietvertrag dem Gesetz (falls ganz oder tw. dem MRG unterliegend Mindestdauer 3 Jahre ohne zeitliche Begrenzung nach oben hin) so kann m. E. ausser mit dem Vermieter guetlich zu verhandeln, nichts getan werden. Jederman ist frei, Mietvertraege abzuschliessen mit wem er will...
von DorisMihokovic
27.06.2005, 19:53
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Annahme des Vertragsangebots per E-Mail
Antworten: 1
Zugriffe: 1059

RE: Annahme des Vertragsangebots per E-Mail

Vermutlich sieht Ihr Vertrag ein Probemonat vor. Innerhalb dieses Probemonats koennen BEIDE Vertragsteile das Dienstverhaeltnis ohne Angabe von Gruenden taeglich kuendigen. Sie muessten also nur am 1. Tag hingehen und nach kurzer Zeit sagen, dass Sie kuendigen. Macht zwar keinen besonders guten Eind...
von DorisMihokovic
27.06.2005, 19:49
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Sozialversicherungsfreie kurzfristige Beschäftigung??
Antworten: 1
Zugriffe: 1454

RE: Sozialversicherungsfreie kurzfristige Beschäftigung??

Gehe ich recht in der Annahme, dass Sie in Deutschland leben? Wenn ja, wenden Sie sich besser an das DEUTSCHE Jusline-Forum unter www.jusline.de. (Hier ist das oesterr. Forum).
von DorisMihokovic
27.06.2005, 08:39
Forum: Mietrecht
Thema: Kündigungsfrist?
Antworten: 1
Zugriffe: 768

RE: Kündigungsfrist?

Hier scheint ein Untermietverhaeltnis vorzuliegen. Jedenfalls kann ein befristetes Mietverhaeltnis erst nach Ablauf eines Jahres mit einer Kuendigungsfrist von 3 Monaten (gerichtlich) aufgekuendigt werden. Das bedeutet, dass Sie i.d.R. insgesamt mind. 16 Monate in der Wohnung bleiben bzw. diese zumi...
von DorisMihokovic
24.06.2005, 20:04
Forum: Mietrecht
Thema: Mehrere Unstimmigkeiten
Antworten: 1
Zugriffe: 609

RE: Mehrere Unstimmigkeiten

Kann es sein, dass Ihr Chef bei der Wohnungsbesichtigung ein Mietanbot unterschrieben hat? Was die BK-Nachzahlung betrifft, so erscheint mir der Betrag fuer eine Durchschnittswohnung ziemlich hoch. Lassen Sie sich eine detaillierte Aufstellung geben und nehmen Sie Einblick in die Belege. Grundsaetzl...
von DorisMihokovic
23.06.2005, 11:03
Forum: Recht, allgemein
Thema: Verkauf eines Grundstückes mit mehreren Eigentümer
Antworten: 3
Zugriffe: 701

RE: Verkauf eines Grundstückes mit mehreren Eigentümer

Wenn das Grundstueck nicht real teilbar ist, kann der verkaufswillige Miteigentuemer das Grundstueck zwangsversteigern lassen. Der Verkaufserloes wuerde dann auf alle Miteigentuemer im Verhaeltnis ihrer Eigentumsanteile aufgeteilt werden.
von DorisMihokovic
12.06.2005, 07:37
Forum: Recht, allgemein
Thema: Erziehungsurlaub & Hilfe vom Staat?
Antworten: 2
Zugriffe: 726

RE: Erziehungsurlaub & Hilfe vom Staat?

Als ich das Wort "Erziehungsgeld" gelesen habe, dachte ich mir schon, dass Sie in Deutschland leben, da es diesen Begriff in Oesterreich nicht gibt. Dieses Forum befasst sich mit der oesterreichischen Rechtslage. Wenden Sie sich besser mit Ihrer Frage an das DEUTSCHE Jusline-Forum www.jusline.de
von DorisMihokovic
09.06.2005, 14:16
Forum: Straßenverkehrsrecht
Thema: Peitschschlagsyndrom
Antworten: 5
Zugriffe: 2334

RE: Peitschschlagsyndrom

Die Versicherung ist VERPFLICHTET, sich fuer die Regulierung Ihres Schadens einzusetzen. Mag sein, dass sie dies nur halbherzig tut, wenn beide Unfallgegner bei ihr versichert sind, aber grundsaetzlich muss sie Sie unterstuetzen. Lassen Sie sich nicht abwimmeln.
von DorisMihokovic
09.06.2005, 11:07
Forum: Straßenverkehrsrecht
Thema: Peitschschlagsyndrom
Antworten: 5
Zugriffe: 2334

RE: Peitschschlagsyndrom

Wenden Sie sich zunaechst an Ihre KFZ-Haftpflichtversicherung (ueber diese wird der SACH- UND der PERSONENschaden abgewickelt). Diese stellt Ihnen moeglicherweise einen Anwalt oder eine sachverstaendige Person (Versicherungsmitarbeiter) zur Seite. Sie brauchen dann keinen eigenen Anwalt einschalten.
von DorisMihokovic
09.06.2005, 11:04
Forum: Ehe- und Scheidungsrecht
Thema: scheidung haftung unterhalt
Antworten: 3
Zugriffe: 1428

RE: scheidung haftung unterhalt

Was den Unterhalt betrifft, muessten die genaueren Umstaende bekannt sein. Haben Sie Ihren frueheren Job fuer Ihren Ehemann aufgegeben? Wen trifft das ueberwiegende Verschulden am Scheitern der Ehe? Normalerweise wird dann auch noch die Dauer der Ehe sowie ob bzw. wieviele gemeinsame Kinder vorhande...