Die Suche ergab 61 Treffer

von Hermann2
28.11.2017, 17:04
Forum: Mietrecht
Thema: Hauptmietzinsabrechnung im WEG
Antworten: 1
Zugriffe: 908

Hauptmietzinsabrechnung im WEG

Hallo! Ich bitte um Mithilfe: wenn ich Wohnungseigentümer in einem Wohnungseigentumshaus bin, dann muss ich - wenn ich meine Wohnung vermiete - gegenüber meinem Mieter eine Hauptmietzinsabrechnung erstellen. Die anderen Wohnungseigentümer müssen dann ihrerseits ihren Mietern eine Hauptmietzinsabrech...
von Hermann2
15.11.2017, 14:27
Forum: Mietrecht
Thema: Gegensprechanlage defekt - Wer muss diese austauschen? (Vor-)Besitzer oder Hausverwaltung?
Antworten: 1
Zugriffe: 1298

Re: Gegensprechanlage defekt - Wer muss diese austauschen? (Vor-)Besitzer oder Hausverwaltung?

mE könnten Sie als Mieter einen Antrag bei Gericht nach § 6 MRG iVm mit § 37 Abs 1 Z 2 MRG stellen.

dann muss Ihr Vermieter die HV damit beauftragen!
von Hermann2
04.10.2017, 17:22
Forum: Recht, allgemein
Thema: WEG: USt. vom Aufwand!
Antworten: 4
Zugriffe: 3162

Re: WEG: USt. vom Aufwand!

sorry für meine verspätete antwort hier!

aber yeah, I got it!

recht herzlichen dank! ein traum! merci :lol:
von Hermann2
27.09.2017, 10:27
Forum: Mietrecht
Thema: Mietvertrag
Antworten: 3
Zugriffe: 1223

Re: Mietvertrag

hallo! das hier ist ein österr. forum! die dt. gesetzeslage ist anders :lol: in österreich ist es so: wenn beide den mietvertrag unterschreiben, kann euer vermieter bei offenen forderungen auf euch beide greifen! dh. wenn einer von euch nicht zahlt, zahlt der andere doppelt (und kann sich dann nachh...
von Hermann2
19.09.2017, 18:29
Forum: Recht, allgemein
Thema: Weiderecht
Antworten: 5
Zugriffe: 1665

Weiderecht

Hallo! Betreffend eines dienenden Grundstücks, welches mit einem Weiderecht belastet ist, hätte ich folgende Frage(n): 1.) darf ich über das Grundstück, welches sich in meinem Eigentum befindet aber mit einem Weiderecht belastet ist, eine (Schotter)straße neu anlegen? (die Frage desshalb: ist ja mei...
von Hermann2
07.09.2017, 10:08
Forum: Recht, allgemein
Thema: WEG: USt. vom Aufwand!
Antworten: 4
Zugriffe: 3162

Re: WEG: USt. vom Aufwand!

hat echt niemand nur die kleinste idee hierzu?

bitte um hilfe!
von Hermann2
06.09.2017, 14:28
Forum: Recht, allgemein
Thema: Durchgangsweg (allgemeine Fläche)
Antworten: 7
Zugriffe: 1494

Re: Durchgangsweg (allgemeine Fläche)

Zur Frage der Haftung: Sie haften ja ohnehin für berechtigtes Begehen der Wohnanlage (bspw. durch andere WE/Mieter). siehe Harrer/Wagner in Schwimann, ABGB4 § 1319a Rz 13: Der Wegehalter haftet nicht, wenn die Unerlaubtheit der Benützung durch entsprechende Verbotszeichen oder Absperrungen erkennbar...
von Hermann2
06.09.2017, 13:46
Forum: Recht, allgemein
Thema: Durchgangsweg (allgemeine Fläche)
Antworten: 7
Zugriffe: 1494

Re: Durchgangsweg (allgemeine Fläche)

Zu deiner Frage: "Kann ich als WE die Reparatur verlangen": OGH 23.11.2015 zu 5 Ob 225/15x Die Erneuerung/Erhaltung der Gartentürl (allgemeine Teile) gehört im Sinn des § 28 Abs 1 Z 1 WEG 2002 zur ordentlichen Verwaltung (RIS-Justiz RS0116713). Somit könnte der Verwalter dies in Eigenregie durchführ...
von Hermann2
04.09.2017, 13:36
Forum: Recht, allgemein
Thema: Geleistete Unterschrift zurückziehen
Antworten: 6
Zugriffe: 2404

Re: Geleistete Unterschrift zurückziehen

Hallo! 1.) Alle Wohnungseigentümer müssen unterschreiben,- ALLE! 2.) fehlende Zustimmungen können durch Antrag bei Gericht durch dieses ersetzt werden 3.) Achten Sie darauf, dass auch Sie selbst (und alle anderen WE) hins. neuer Verglasung und Balkon zur Erhaltung beitragen müssen. Es könnte daher s...
von Hermann2
29.08.2017, 14:43
Forum: Recht, allgemein
Thema: Geleistete Unterschrift zurückziehen
Antworten: 6
Zugriffe: 2404

Re: Geleistete Unterschrift zurückziehen

Hallo! Es handelt sich beim Dach um sog. allgemeine Teile des Hauses, für deren Instandhaltung alle gemeinsam aufkommen müssen (somit muss bei einer Dachreparatur auch der Eigentümer im EG mitzahlen!) Da alle bei Dachreparaturen mitzahlen, brauchte er auch von allen eine Zustimmung! Ob Sie aber nun ...
von Hermann2
29.08.2017, 14:18
Forum: Mietrecht
Thema: Kündigung nach einjähriger Mindestmietdauer
Antworten: 4
Zugriffe: 2935

Re: Kündigung nach einjähriger Mindestmietdauer

zu deiner ersten frage: "wo kommt dieser (mehr)monat her" kurz: es stimmt, was dein vermieter sagt! lang: gem. § 29 Abs 2 MRG hast du nach Ablauf eines Jahres das Recht, den Mietvertrag jeweils zum Monatsletzten unter Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist zu kündigen. soll heißen: frühesten...
von Hermann2
28.08.2017, 17:02
Forum: Recht, allgemein
Thema: WEG: USt. vom Aufwand!
Antworten: 4
Zugriffe: 3162

Re: WEG: USt. vom Aufwand!

Hallo Leute! Ich versuch mal hier ein kleinen *push*! auch habe ich mal die unterlage verlinkt, denn das bsp. ist im prüfungskatalog zum hausverwalter vorhanden und die prüfung steht bald an :cry: https://www.lindeverlag.at/titel-57-57/praktische_immobilienbuchhaltung-17631/titel/b/leseprobe/B03860....
von Hermann2
22.08.2017, 17:22
Forum: Recht, allgemein
Thema: WEG: USt. vom Aufwand!
Antworten: 4
Zugriffe: 3162

WEG: USt. vom Aufwand!

Hallo Leute! Hoffentlich kann mir jemand folgendes Bsp. etwas erklären, denn ich steh komplett an! Das Baumeisterunternehmen „Y“ hat für eine Fassadensanierung eine Rechnung in Höhe von 60.000 € brutto inkl 20 % Umsatzsteuer ausgestellt. Die Höhe der abzuführenden Umsatzsteuer vom Aufwand ergibt sic...
von Hermann2
07.02.2017, 22:32
Forum: Recht, allgemein
Thema: WEG: Gerichtskosten
Antworten: 7
Zugriffe: 1875

wenn wer die kosten zahlen sollte, dann wie im sonstigen streitigen verfahren der verlierer. mir ist zwar schon die gesetzliche ansicht klar, dass die weg im bsp. der verlierer ist - man eben auch teil der verlierenden weg ist - aber dennoch ist dann die einzelnen rechtssicherheit hier sehr in frage...
von Hermann2
07.02.2017, 15:26
Forum: Recht, allgemein
Thema: WEG: Gerichtskosten
Antworten: 7
Zugriffe: 1875

Hallo und recht herzlichen Dank für die Antwort! Ich finde es dann halt einfach nur sehr bedenklich, wenn man als Eigentümer bei verlorenem Rechtsstreit alle Kosten trägt, und bei Obsiegen im Rechtsstreit Kosten trägt, die aus den bezahlten Eigentümerbeiträgen bestehen. Somit zahlt man immer mit.......