Die Suche ergab 5 Treffer

von Peter Rieger
13.02.2020, 10:01
Forum: Recht, allgemein
Thema: Strafverfügung erhalten - korrekte Vorgehensweise der Behörde?
Antworten: 3
Zugriffe: 304

Re: Strafverfügung erhalten - korrekte Vorgehensweise der Behörde?

Ich war ja zum angegebenen Zeitpunkt am besagten Ort mit meinem Hund spazieren, sonst wäre ja auch mein PKW nicht dort geparkt gewesen. Was aber, wenn ich nicht beweisen kann, dass ich eben nicht die Person war, die dort mit ihrem Hund ohne Leine Gassi gegangen ist? Es gehen dort regelmäßig sehr vie...
von Peter Rieger
12.02.2020, 17:07
Forum: Recht, allgemein
Thema: Strafverfügung erhalten - korrekte Vorgehensweise der Behörde?
Antworten: 3
Zugriffe: 304

Strafverfügung erhalten - korrekte Vorgehensweise der Behörde?

Hallo zusammen, es geht um eine Strafverfügung die ich erhalten habe, in der mir vorgeworfen wird, meinen Hund nicht an der Leine geführt zu haben. Laut Gesetz ist an besagtem Ort entweder eine Leine oder ein Maulkorb zu verwenden. Allerdings ist im Text der Strafverfügung eine falsche Hunderasse an...
von Peter Rieger
30.08.2012, 06:59
Forum: Recht, allgemein
Thema: Erbrecht und Pflichtteil - Art des Anspruches
Antworten: 4
Zugriffe: 931

Wenn ein weiterer Pflichtteilsberechtigter verzichtet, fällt der Erbanspruch nicht automatisch jemanden zu. Die gesamte Masse wird aufgeteilt, nur halt mit 1 Pflichtteilsberechtigten. Jetzt gibt es doch noch eine Unklarheit: Das würde ja dann doch bedeuten, dass dieses 1 Zwölftel der verbleibende P...
von Peter Rieger
27.08.2012, 15:23
Forum: Recht, allgemein
Thema: Erbrecht und Pflichtteil - Art des Anspruches
Antworten: 4
Zugriffe: 931

Herzlichen Dank für die Antwort! Jetzt ist die Angelegenheit schon wesentlich klarer verständlich.
von Peter Rieger
25.08.2012, 19:26
Forum: Recht, allgemein
Thema: Erbrecht und Pflichtteil - Art des Anspruches
Antworten: 4
Zugriffe: 931

Erbrecht und Pflichtteil - Art des Anspruches

Ich hätte ein Frage zum Erbrecht betreffend den Pflichtteil. Konkreter Fall: Zwei Ehepartner sind zu je 50% Eigentümer eines Grundstückes mit Haus. Ein Kind ist vorhanden. Ein Ehepartner stirbt, dieser hat aber testamentarisch den anderen Ehepartner als Alleinerben festgelegt. Das Kind hat also Ansp...